Time to summon my friends – Dämonenbeschwörungsteppich von Elli

Um deine treuen Diener zu befehligen musst du dich bald nur noch auf einen unglaublich dekorativen Pentagram-Teppich setzten, deinen Laptop in ein zweites Pentagram stellen und schon kann es losgehen! Berühre die Symbole um dich in der richtigen Reihenfolge um den Dämon deines Vertrauens anzurufen. Wenn du alles richtig machst, erscheint er im anderen Pentagram und ist ready, seine Weisheit mit dir zu teilen. Natürlich solltest du auf keinen Fall dein Pentagram verlassen, bis zu ihn wieder sicher entlassen hast! Aber das weiß ja jeder. Happy summoning!

Du willst diese wahnsinnig coole Wohnzimmerdekoration für feshe Hexen und Hexer so schnell wie möglich haben? Gern! Supporte mich einfach mit dem nötigen Codingwissen für Arduino und Unity und deine Träume werden wahr.

 

Update:

Ich habe inzwischen eine schwarze Kuscheldecke, Verzierungsgarn und eine Anti-Rutsch-Gummimatte gekauft und alles zu einem Teppich zusammengenäht. Die ganze Decke reichte leider nur für ein mittelgroßes Pentagram aber das ist in Ordnung, denn das zweite für den Laptop ist dann einfach digital auf dem Bildschirm. Wegen der Größe der Decke ist der Teppich auch etwas kleiner geworden als ich geplant hatte: die Knie ragen aus dem Pentagram heraus, wenn ich mich darauf setze. Naja, dann darf man halt nur nette Dämonen anrufen, die einem nicht gleich am Bein knabbern, wenn sie das sehen. Analog fehlen nur noch die leitenden Garne und ein wenig leitender Stoff, alles verbunden mit dem ESP und damit wäre diese Seite abgeschlossen.

Genäht mit der Evil-Sewing 666, DER Nähmaschine für mächtige Textilien.

Magische Verzierungen, für mehr Power in deinen fetzigen Zaubersprüchen.

Natürlich mit Anti-Rutsch-Funktion, für den besten Komfort und Sicherheit beim Arbeiten mit okkulten Kräften.

Ta-da, da ist er ja, der Dämonenbeschwörungsteppich.

Was das Digitale angeht, ist die Baustelle größer. Hier ist eine Skizze zur Überlegung zum analogen und digitalem Interface. Im Moment bin ich dabei einen Beispiel-Dämon zu zeichnen und zu animieren, der einen Kalenderspruch aufsagt, wenn man die Beschwörung richtig hinbekommen hat. Dass man noch weiter mit ihm interagieren kann, sprengt für dieses Semester den Rahmen (ist auch mein erstes Minispiel mit Unity).

Hier nochmal der konkrete Ablauf des Minispiels: Man setzt sich auf dem Teppich und berüht die leitenden Symbole. Auf dem Bildschirm werden nun die Symbole in einer bestimmten Reihenfolge angezeigt und man muss sie dementsprechend in echt auf dem Teppich berühren. Bekommt man die Abfolge fehlerfrei hin, erscheint der Dämon in all seiner Prächtigkeit im Pentagram, sagt seinen schlauen Spruch und verzieht sich wieder. Alles easy, eigentlich.

Hier ist schon mal ein Einblick in die graphische Seite:

Das digitale Gegenstück des Pentagramteppichs.

Der Entwurfsprozess des Dämons. Es ist besonders wichtig, dass er möglichst einfach zu animieren ist.

 

Update 20.01.2022

Der Teppich ist fertig! Die vier Symbole aus dem leitenden Stoff sind ausgeschnitten, aufgestickt und verziert. Dann habe ich mit dem leitenden Garn eine unsichtbare Naht bis zum Teppichrand gestickt und von dort Kabel bis zum ESP gelegt. Das ESP ist auch inzwischen schon erfolgreich mit dem Laptop und Unity über Bluetooth verbunden und funktioniert wunderbar.

Die Grundstruktur in Unity steht und die Animationen und Assets sind fertig.
Hier ein Screenshot aus der Animation mit dem sweeten Dämon:

Jetzt muss ich nur noch alles zusammensetzen. Stay tuned, almost done!

 

#stickdirdeininterface #koerperschnittstellen