Auswechselbare interaktive Patches für Pullover – Ilka

#StickDirDeinInterface

Wenn es darum geht, Kleidung mit Elektronik zu versehen, hat man schnell das Problem, dass das Ganze nicht besonders alltagstauglich ist, weil man das Kleidungsstück dann nicht mehr waschen kann. Ich habe mich gefragt, ob man das Problem irgendwie umgehen kann. Dabei bin ich bei Druckknöpfen gelandet, die sowohl als Befestigung als auch als leitender Bestandteil eines Stromkreises funktionieren können. Der nächste Punkt in meiner Ideenfindung war, dass ich einen Pullover habe, den ich sowieso etwas dekorieren wollte. Die Tasche am Bauch eignet sich praktischerweise gut, um dort Microcontroller und Stromquelle unterzubringen.

Die Idee ist, dass ich mehrere Patches (vielleicht 3) gestalte, die alle verschiedene Funktionsweisen und Interaktionsmöglichkeiten haben.

Konzeptskizze

Zwischenstand 23.12.21

Zwischenstand 01.01.22

Schaltplan. Zutaten: 2 LEDs, 2 Vorwiderstände, 2 3V-Batterien, 1 Schalter

Das Endergebnis hat einen kleinen Wackelkontakt, aber ich finde, flackernde rote Augen haben auch ihren Charme.